Kurzbiographie

Mike Sandbothe lebt mit Frau und Kindern in Erfurt. Der Gründer der überregionalen Kooperationsplattform und Entwicklungsleiter des Thüringer Modells Achtsame Hochschulen lehrt als Professor für Kultur und Medien an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Dort ist er stellvertretender Direktor des Instituts für innovative Gesundheitstechnologien (IGHT). Zuvor war er Professor für Medienphilosophie an  der Aalborg Universität Kopenhagen (Dänemark) und der Universität der Künste Berlin. Von 1998 bis 2003 hat er als (Ober-)Assistent für Philosophie und später Hochschuldozent für Medienwissenschaft und Kulturtheorien digitaler Medien an der Friedrich-Schiller-Universität Jena gelehrt. Vertretungsprofessuren an den Universitäten Bielefeld und Essen. Visiting Scholar an der Stanford University. Tätigkeiten als freier Wissenschaftsjournalist, Kurator und kulturpolitischer Berater. Mike Sandbothe ist zertifizierter Trainer für Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) nach Jon Kabat-Zinn und hat sich in der Feldenkrais-Methode nach Moshe Feldenkrais ausbilden lassen. Im Zeitraum 2015 bis 2019 hat er das Thüringer Modellprojekt Achtsame Hochschulen in der digitalen Gesellschaft und das AOK-PLUS-Innovationsprojekt Gesundes Lehren und Lernen (GLL) an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena geleitet. Seit 2020 arbeitet er auf europäischer Ebene am Transfer der Projektergebnisse im Rahmen des Erasmus+ Programms Training Embodied Critical Thinking. Für mehr Informationen siehe Curriculum Vitae auf sandbothe.net.